Das aktuelle Spendenprojekt

Helfen Sie uns,
anderen zu
helfen!

Sie sind hier: 

Neue Geschirrspülmaschine für die Bahnhofsmission

„Darf ich Sie auf eine Tasse Tee einladen?“ So oder so ähnlich beginnen die meisten Gespräche in der Bahnhofsmission Freiburg. Oft geht es dabei um viel mehr als eine Notversorgung. Eine heiße Tasse Tee oder Kaffee ist oft die erste Brücke, um in Kontakt zu kommen. Weil wir mit der Einladung eine verlorene oder hilfesuchende Person willkommen heißen, dadurch oft intensive Gespräche entstehen und sich ein größerer Hilfebedarf zeigt, sind die Heißgetränke mehr als nur das. Sie sind Türöffner und Rettungsring zugleich.

Mit durchschnittlich 85 Besuchern pro Tag entsteht dabei ein großer Berg an verschmutztem Geschirr. Die bisherige haushaltsübliche Spülmaschine war damit an ihrer Belastungsgrenze und ging wiederholt kaputt. Eine Reparatur lohnte sich nun nicht mehr, weshalb wir kurzfristig eine neue Spülmaschine anschaffen mussten.

Diesmal sollte es ein Gewerbegerät sein. Damit erreichen wir nicht nur eine höhere Durchlaufgeschwindigkeit, sondern vor allem mit 85 Grad Nachspültemperatur einen hohen Hygienestandard. Gerade die Hygiene ist für uns und unsere Gäste durch die unterschiedlichen Besuchergruppen besonders wichtig.

Ein solches Gerät hat natürlich auch seinen Preis. Der Betrag von 1.506,08 Euro muss nun zusätzlich finanziert werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele durch eine Spende an der Finanzierung beteiligen würden!

Dank der neuen Geschirrspülmaschine und Ihrer Unterstützung werden wir auch künftig fragen können: „Darf ich Sie auf eine Tasse Tee einladen?“

Vielen herzlichen Dank schon jetzt!

_______________________________________________

Spendenziel: 1.506,08 EUR

_______________________________________________

Bei Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich gerne an

Tobias Adler (Fundraising)
Tel. 01520/93197-72
tobias.adler(at)stadtmission-freiburg.de

oder Sarah Gugel (Leiterin der Bahnhofsmission)
Tel. 0761/31917-86
sarah.gugel(at)stadtmission-freiburg.de

Und so funktioniert es

Wie Sie spenden können:

  • Im aktuellen vonWegen-Heft der Stadtmission (3/2017), das Anfang September erscheint und jetzt bereits online zur Verfügung steht, finden Sie einen Überweisungsträger für unser Spendenprojekt.
  • Sollten Sie lieber einen eigenen Überweisungsträger ausfüllen wollen oder Onlinebanking nutzen, finden Sie im nebenstehenden Kasten unsere Bankverbindung. Geben Sie bitte als Verwendungszweck einfach „BM 3-17 Spuelmaschine“ an.
  • Sie können natürlich auch gerne über unser Online-Spendenformular spenden. Geben Sie bitte als Verwendungszweck einfach „BM 3-17 Spuelmaschine“ an.

 


Integration für geflüchtete Frauen ermöglichen

Vielen Geflüchteten fällt es schwer, sich an den Alltag in Deutschland zu gewöhnen und sich in die Gesellschaft zu integrieren. Besonders Frauen haben hier große Schwierigkeiten.

Im Flüchtlingswohnheim in der Wiesentalstraße leben 41 Frauen – von Studentinnen bis zu mehrfachen Familienmüttern, von 18 bis 60 Jahren. Je nach Alter, kulturellem Hintergrund und Vorgeschichte leben viele von ihnen sehr zurückgezogen, beschränken sich in ihrer Kommunikation mehrheitlich auf Familie und Ehemann und kennen selbst die unmittelbare Umgebung der Unterkunft kaum. Deshalb benötigen diese Frauen einen besonderen Schutzraum, um Integration zu ermöglichen.

Unsere Sozialarbeiterinnen haben Anfang des Jahres eine Frauengruppe eingerichtet, die von Ehrenamtlichen und Geflüchteten gemeinsam geleitet und von einer hauptamtlichen Sozialarbeiterin begleitet wird. Bei verschiedenen Ausflügen (Mundenhof, Museen), Kursen (Fahrradfahren, Schwimmen…) und Events wie interkulturellem Grillen oder Kinoabenden lernen die Frauen das Leben in Deutschland besser kennen und bekommen gleichzeitig viele Kompetenzen vermittelt, die ihnen die Integration erleichtern. Auch ist eine Frauensprechstunde geplant, bei der eine professionelle Dolmetscherin die Anliegen der Frauen übersetzt.

Was wir brauchen

Insgesamt hat das Projekt einen Finanzierungsbedarf von 550 Euro im Monat. Wir würden uns freuen, die Maßnahme in einer ersten Phase sechs Monate lang durchführen zu können. Daraus ergibt sich ein Gesamtbedarf von 3.300 Euro, der nicht über öffentliche Gelder finanziert wird.

Wir freuen uns deshalb über Ihre Unterstützung!

  • Mit einer Spende von 30 Euro helfen Sie uns beispielsweise dabei, eine professionell geleitete Schwimmstunde zu finanzieren.
  • 100 Euro ermöglichen es uns, eine professionelle Dolmetscherin für die zweiwöchentliche Frauensprechstunde einen Monat lang zu engagieren.
  • Mit 150 Euro schaffen Sie die Grundlage für eine Einheit des Fahrradkurses, weil damit fünf Fahrräder geliehen werden können.


Mit Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich bitte an

Tobias Adler, Tel. 01520/93197-72, tobias.adler(at)stadtmission-freiburg.de
oder
Christin Deye, Tel. 01520/93197-50, christin.deye(at)stadtmission-freiburg.de

Und so funktioniert es

Wie Sie spenden können:

  • Im aktuellen vonWegen-Heft der Stadtmission (2/2017), das Ende Mai erscheint, finden Sie einen Überweisungsträger für unser Spendenprojekt.
  • Sollten Sie lieber einen eigenen Überweisungsträger ausfüllen wollen oder Onlinebanking nutzen, finden Sie im nebenstehenden Kasten unsere Bankverbindung. Geben Sie bitte als Verwendungszweck einfach „FH 2-17 Frauengruppe“ an.
  • Sie können natürlich auch gerne über unser Online-Spendenformular spenden. Geben Sie bitte als Verwendungszweck einfach „FH 2-17 Frauengruppe“ an.

 


Sie wollen uns helfen, die Fenster in der Pauluskirche zu erhalten?

Der Innenraum der Pauluskirche ist von einem bunten Farbenspiel erfüllt. Helle Sonnenstrahlen, die durch die künstlerisch gestalteten Buntglasfenster fallen, bilden auf dem Boden wundersame grüne, blaue und rote Muster.

 

 

Die Fensterbilder erzählen biblische Geschichten, lassen uns Davids Harfe, Noahs Arche und das himmlische Jerusalem bestaunen, wie es sich der Künstler Harry Maclean im Jahr 1959 vorgestellt hat.

Doch leider fällt ein grauer Schatten auf die leuchtende Farbenpracht: Die Fenster sind im Lauf der Zeit teilweise rissig geworden oder fehlen ganz und die Einfassung ist beschädigt. Auch sind die Rahmen nicht mehr wasserdicht. Durch Feuchtigkeit und Rost werden sowohl die Fenster als auch die umfassenden Wandteile in Mitleidenschaft gezogen.

Sie können dazu beitragen, dass unsere Fenster auch weiterhin in dem Glanz erstrahlen, den sie verdienen, und mithelfen, geistliches Kulturgut zu erhalten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Fakten

  • Der Gesamtbedarf für die Sanierung von 16 Halbbogen- und 6 Rundfenstern beträgt 10.000 Euro.
  • Sie können uns dabei unterstützen, fehlende Fensterteile zu ersetzen, angeschlagene Mosaikstücke  zu reparieren und die durch eindringende Feuchtigkeit sehr in Mitleidenschaft gezogenen Einfassungen zu erneuern und dadurch weitere Schäden zu verhindern.
  • Wenn Sie helfen wollen, können Sie gerne einen beliebigen Betrag spenden.
  • Zum Beispiel können Sie mit einer Spende von 50 Euro die Sanierung eines der Halbbogenfenster zu einem Sechstel finanzieren oder mit 100 Euro ein Achtel dazu beitragen, eines der großen Rundfenster zu sanieren.
  • Oder Sie werden Pate eines Fensters: Für 300 Euro können wir ein Halbbo¬gen- und für 800 Euro ein Rundfenster vollständig erneuern. Als kleines Dankeschön für eine übernommene Patenschaft senden wir Ihnen „Ihr“ Lieblingsfenster auf Leinwand zu.

Und so funktioniert es

Sie wollen...

  • ...uns bei der Erhaltung der Fenster helfen, aber nicht Fensterpate werden?
    Unterstützen Sie uns gerne mit einem Betrag Ihrer Wahl und lassen Sie das Feld im Verwendungszweck einfach frei.
  • ...Fensterpate für eines der Halbbogenfenster werden?
    Spenden Sie mindestens 300 € und schreiben Sie die Nummer Ihres Lieblingsfensters in den Verwendungszweck der Überweisung.
  • ...Fensterpate für eines der Rundfenster werden?
    Spenden Sie mindestens 800 € und schreiben Sie die Nummer Ihres Lieblingsfensters in den Verwendungszweck der Überweisung.

 

Wie Sie spenden können:

  • Im aktuellen vonWegen-Heft der Stadtmission (1/2017), das Mitte März erscheint, finden Sie einen Überweisungsträger für unser Spendenprojekt.
  • Sollten Sie lieber einen eigenen Überweisungsträger ausfüllen wollen oder Onlinebanking nutzen, finden Sie im nebenstehenden Kasten unsere Bankverbindung. Geben Sie bitte als Verwendungszweck einfach „Fenster Pauluskirche“ an, zusätzlich noch mit der Nummer Ihres Lieblingsfensters, falls Sie Pate werden wollen.
  • Sie können natürlich auch gerne über unser Online-Spendenformular spenden. Geben Sie bitte als Verwendungszweck einfach „Fenster Pauluskirche“ an, zusätzlich noch mit der Nummer Ihres Lieblingsfensters, falls Sie Pate werden wollen.

Sie wollen Fensterpate werden? Suchen Sie sich gerne eines der unten stehenden Fenster aus!

Die Bilder vergrößern sich beim Anklicken.

Alle Kirchenfenster- Fotos auf dieser Seite: O. Husmann/ dekoartistda

Benutzen Sie die komfortable Vergrößerungsfunktion Ihres Browsers.
STRG +/- (PC) oder CMD +/- (Mac)
  • Seite drucken
 

Ihr Ansprechpartner

Tobias Adler
Referent für Fundraising
Tel. 0761/ 31917-92
Mobil: 01520/ 93197-72
E-Mail

Unser Spendenkonto

Kontoinhaber: Evangelische Stadtmission Freiburg e.V.
Konto-Nr. 100 506 109
BLZ: 520 604 10
IBAN: DE14520604100100506109
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG

 

Die Evangelische Stadtmission Freiburg ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und kann Spendenbescheinigungen ausstellen.